Der Allgemeine Rettungsverband Niedersachsen-Süd e.V. engagiert sich in der Hilfe für ukrainische Geflüchtete und hat bereits zwei Mal eine Hilfsfahrt in die Republik Moldau veranstaltet.

Fahrtbericht 1. Hilfsfahrt   • Fahrtbericht 2. Hilfsfahrt

 

Es sind weitere Fahrten geplant. Sie können uns gerne mit Sachspenden unterstützen (v.a. haltbare Lebensmittel, Hygieneprodukte für Damen und Kleinkinder, Kleidung). Diese können Sie bei unserem Fahrdienst abgeben: Anfahrt Der Fahrdienst

Zur Deckung der Kraftstoffkosten und Mautgebühren für die Fahrten sind wir aber auch auf Geldmittel angewiesen. Hierfür bitten wir auch um Unterstützung:


Unsere Kontoverbindung:

Allgemeiner Rettungsverband Niedersachsen-Süd e.V.

IBAN: DE46 2605 0001 0051 3005 15

NOLADE21GOE (Sparkasse Göttingen)

Verwendungszweck: Spende Ukrainehilfe


Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine Spendenquittung für den Steuerabzug beim Finanzamt. Melden Sie sich hierzu in unserer Verwaltung, Dienststelle Göttingen-Grone.


Zu unseren Hilfsfahrten gab es Berichterstattungen in den lokalen Zeitungen:

Göttinger Tageblatt vom 9. März 2022: https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Krieg-in-der-Ukraine-Fluechtlinge-bekommen-Hilfe-in-Goettingen

HNA vom 9. März 2022: https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/busfahrer-holen-45-ukrainische-fluechtlinge-nach-herberhausen-91399633.html

Göttinger Tageblatt vom 23. März 2022: https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Krieg-in-der-Ukraine-ARV-Niedersachsen-Sued-faehrt-von-Goettingen-nach-Moldawien